Tel.: +49 (0) 3725 4499704

Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH
Oberer Weg 17
09432 Großolbersdorf / Sachsen / Germany
Telefon: +49 (0) 3725 4499704
Fax: +49 (0) 3725 4499701
E-Mail:kontakt{@}agrostim.de

Niemöl (Neemöl), kaltgepresst

Niemöl (Neemöl) ist ein hochwertiges Pflanzenöl, das im schonenden Kaltpressverfahren aus den Samen des Niembaums (Neembaums) gewonnen wird. Seine vielen positiven Eigenschaften machen es so wertvoll für Garten, Haushalt und Menschen. Niemöl (Neemöl) unterstützt die Pflanzen bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts und verleiht den Blättern einen gesunden Glanz.

Weiterlesen: Niemöl (Neemöl), kaltgepresst

Niempellets (Neempellets), 10 kg

Niempellets (Neempellets) bestehen zu 100% aus Niempresskuchen (Neempresskuchen). Sie werden ausgestreut und anschließend leicht in den Boden eingearbeitet. Dort sorgen sie für eine ausgewogene Nährstoffversorgung und wirken harmonisierend auf die Bodenorganismen. Zudem fördern sie die Wurzelbildung und kräftigen die Pflanzen.

Weiterlesen: Niempellets (Neempellets), 10 kg

Niemsamen (Neemsamen), gemahlen

Niemsamen (Neemsamen) sind der wichtigste Rohstoff des indischen Niembaums (Neembaums), Azadirachta indica. Gemahlen verwendet man sie einfach als Streupulver oder zur Gewinnung von Wasserextrakten.

Weiterlesen: Niemsamen (Neemsamen), gemahlen

Niempresskuchen (Neempresskuchen)

Niempresskuchen (Neempresskuchen) ist geschälter und entölter Niemsamen (Neemsamen). Mit Erde vermischt oder in den Boden eingearbeitet kann er von vielen Pflanzen über die Wurzeln aufgenommen werden und unterstützt sie bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts. Obendrein hemmt Niempresskuchen (Neempresskuchen) die Stickstoffauswaschung im Boden und trägt so positiv zur Nährstoffversorgung der Pflanzen bei. Es kann ebenfalls ein Wasserextrakt hergestellt werden.

Weiterlesen: Niempresskuchen (Neempresskuchen)

Diatomeenerde

Diatomeenerde oder auch Kieselgur genannt ist ein fossiles Mineral, welches sich aus den mikroskopisch kleinen Schalen abgestorbener Kieselalgen gebildet hat. Kieselalgen sind ein wichtiger Bestandteil des pflanzlichen Planktons der Weltmeere und machen über ein Fünftel der durch Photosynthese produzierten Biomasse aus. Seit der Kreidezeit entstanden in Seen und Meeresbuchten daher teils sehr mächtige, bis zu mehreren hundert Meter hohe Sedimentschichten aus den versteinerten Algenschalen. Wichtige Abbaugebiete in Deutschland waren in der Lüneburger Heide und im Vogelsberg.

Weiterlesen: Diatomeenerde

Weitere Beiträge ...

  1. Aquahum


Media

Condit D



Mais



Cocoa Kakaoschalen für mehr Bodenfruchtbarkeit



Gülle & Rotte veredeln



"Alchemie" in der Güllegrube - Bakterien neutralisieren Gestank



Nachhaltig LAND-WIRT-SCHAFTEN






© 2012 - 2019 by Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH | Umsetzung: WebSchmiede Chemnitz
TOP