Tel.: +49 (0) 3725 4499704

Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH
Oberer Weg 17
09432 Großolbersdorf / Sachsen / Germany
Telefon: +49 (0) 3725 4499704
Fax: +49 (0) 3725 4499701
E-Mail:kontakt{@}agrostim.de

INTERFERTIL IS2

INTERFERTIL IS2
Konzentrat Wasserlöslicher Spezialdünger zur Verhinderung von Spurennährstoffmangel BOR

PROFIL
INTERFERTIL IS2
ist ein Blattdünger, der Bor enthält und den EC-Richtlinien 2003/2003 E 1.1 entspricht.


Produkteigenschaften und Verwendung

Sehr wirksamer flüssiger Borblattdünger zur Behebung und Vorbeugung von Bormangel über Blatt und Wurzeln in allen Kulturen (z.B. im Acker-, Obst-, Gemüse- und Weinbau).

Die flüssige Formulierung erlaubt einfaches und sicheres Dosieren.

Arbeitssparend durch einfache Handhabung

  • Starke Wirkung bei geringer Aufwandmenge
  • sehr wirtschaftlich
  • Problemlos mischbar mit gebräuchlichen Pflanzenschutzmitteln
  • Sehr gut pflanzenverträglich

EG-DÜNGEMITTEL: Bordünger-Lösung 2% lösliches Bor Wird durch besprühen oder vernebeln auf den Blättern der Pflanze angewendet; empfohlene Menge: 1l/ha, herkömmliche Sprüh-/ Vernebelungssysteme sind ausreichend.

PHYSISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN
Erscheinung: ölig, flüssige Formulierung, Geruch: pflanzlich, Farbe: gold-gelb, pH-Wert: 5,9,

Dichte: 0,962, Löslichkeit: 100 % wasserlöslich, Brennbarkeit: nicht brennbar

Ausbringung / Anwendungsempfehlung
Informationen zur Anwendung des Blatt- und Spurennährstoffdüngers INTERFERTIL IS2 Spritzarbeit
Das Ausbringen des Blattdüngers kann mit allen gebräuchlichen Geräten, z. B. Pflanzenrückenschutzspritzen, Sprühgeräten, Vernebelungsgeräten, etc. erfolgen.

Mischbarkeit mit Pflanzenschutzmitteln:

  • 1. Mit BEDO Produkten:
    • BIO Insektenschutz sowie BEDO BIO Anti-Fungus ist der Dünger problemlos bei Bedarf mischbar.
  • 2. Mit Produkten anderer Hersteller:
    • INTERFERTIL IS2 ist mit den meisten Pflanzenschutz-/ Blattdünger mischbar. Mischungen mit mehr als 2 Fremdprodukten sollten nicht gemeinsam ausgebracht werden. Da in der Praxis nicht alle auftretenden Gegebenheiten vorauszusehen sind (Temperatur, Wasserbeschaffenheit und -menge, neuartige Pflanzenschutz- mittel usw.), ist in jedem Fall ein Mischversuch in kleinen Mengen der für die Spritzung vorgesehenen Produkte zweckmäßig sowie ein Spritzversuch zu empfehlen.

Mit Rücksicht auf die Pflanzenverträglichkeit sollten bei gleichzeitiger Anwendung von Düngemitteln und Pflanzen-schutzmitteln folgendes beachtet werden:

Nachdem das Mischbehältnis halb mit Wasser gefüllt wurde, können sie über ein Fasseinlaufsieb den Dünger INTERFERTIL IS2 zugeben.

Nur vollständig gelöstes Produkt verwenden!

Anschließend wird das Pflanzenschutzmittel zugesetzt und das Fass vollständig mit Wasser gefüllt. Das Produkt soll langsam und gleichmäßig in das zuvor halbvoll mit Wasser gefüllte Spritzfass fliesen.

Die dann fertige Mischung soll ständig durch gemixt werden und nicht längere Zeit stehen bleiben.

Da in der Praxis nicht alle auftretenden Gegebenheiten vorauszusehen sind (Temperatur, Wasserbeschaffenheit und -menge, neuartige Pflanzenschutzmittel usw.), ist in jedem Fall ein Mischversuch in kleinen Mengen der für die Spritzung vorgesehenen Produkte zweckmäßig sowie ein Spritzversuch zu empfehlen.

Zur Verbesserung der Blattdüngerwirkung empfiehlt es sich, Spritzungen in den Morgen- bzw. Abendstunden oder bei bedecktem Himmel durchzuführen. Nicht bei Wassermangel ausbringen.

Nur bei tatsächlichem Bedarf verwenden, empfohlene Aufwandmenge nicht überschreiten.

VORSICHTSMASSNAHMEN

Befolgen Sie die Sicherheitshinweise so wie sie im Sicherheitsdatenblatt angegeben sind; bei weiteren Unklarheiten ziehen Sie das MSDS noch vor jeglicher Anwendung heran.

Die Sicherheitshinweise dieses Datenblattes befreien die BEDO Vertriebs GmbH von der Haftung im Falle von Schäden und Verletzungen, die durch unsachgemäße Anwendung des Produktes auftreten können.

LAGERUNG

Haltbarkeit: 2 Jahre in der Originalverpackung; vor der Anwendung gut schütteln, da Ablagerungen entstehen können. Unter den in Nr.7 des Sicherheitsdatenblattes beschriebenen Bedingungen zur Handhabung und Lagerung, bleibt das Präparat haltbar.

Bitte beachten Sie:

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Produkt vermeiden und um Missbrauch vorzubeugen. Produkt und dessen Reste sowie Spülwasser zur Behälterreinigung von Gewässern und Kanalisation fernhalten. Restmengen verbrauchen; Kunststoff-Hartverpackungen (Kanister, Fässer) zur Vermeidung von Verpackungsabfällen einer Weiterverwendung im Betrieb zuführen.

Diese Anweisung/Anleitung soll beraten. Die auf allen Gebinden aufgedruckten oder beigefügten Gebrauchsanleitungen sind in jedem Fall durchzulesen und sorgfältig zu beachten.

Haftung

Da die Herstellung der Mischung und deren Anwendung außerhalb unseres Einflussbereiches liegen und wir nicht alle Gegebenheiten voraussehen können, schließen wir die Haftung für eventuelle Schäden, die sich, gleich aus welchem Grunde, aus der Herstellung und Anwendung ergeben können hiermit aus.

Gebindegrößen/Verpackung/Palettierung

Artikel-Nr.     Gebinde                       Palettenbestückung
IF12             12 x 1 Liter Karton         48 Karton
IF5               4 x 5 Liter Kanister        40 Karton
IF10            10 Liter Kanister            60 Kanister
IF200          200 Liter Faß                  2 Fass
IF 1IBC       1000 Liter Container        1 IBC Container

Ackerbau

Zucker- und Futterrüben

Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit aufgehellten Blättern und Herz- und Trockenfäule : 2-4 l/ha
Anwendungszeitpunkt: 2-Blatt-Stadium bis kurz vor Reihenschluss; 1 Anwendung/Jahr
Hinweis: Auch Splittingverfahren - 2 mal 1,5 bis 2 l/ha - ab 6-Blatt-Stadium möglich.

Raps

Gegen latenten Bormangel : 1-1,5 l/ha.
Anwendungszeitpunkt: Bei einsetzendem Längenwachstum bis zur abgeschlossenen Knospenbildung 1-2 Anwendungen/Jahr,
bei akutem Mangel mit Blatt chlorosen, verkrüppelten Herzblättern und gestauchten Stängeln bis zu 3 Anwendungen/Jahr.

Kartoffeln

Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha; akuter Mangel 2-3 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit Chlorosen an den jüngeren Blättern : 2-4 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Von etwa 15 cm Pflanzenhöhe bis nach Blühbeginn 1 Anwendung/Jahr

Leguminosen

Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit Vergilbung der Spitzen und reduziertem Hülsenansatz : 2-3 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Während der Hauptwachstumsphase 1-2 Anwendungen/Jahr

Sonnenblumen

Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit vermindertem Wuchs und missgestalteten Blüten : 2-3 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Während der Hauptwachstumsphase 1-2 Anwendungen/Jahr

Mais
Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit Blattchlorosen und unvollständig ausgebildeten Kolben : 2-3 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Ab 3-Blatt-Stadium bis zum Beginn des Rispenschiebens 1 Anwendung/Jahr

Obstbau

Kernobst, Steinobst 1. Förderung von Knospenentwicklung, Blüte und Fruchtansatz (zugleich Steigerung der Frosthärte) : 1 l/ha von Ballonstadium bis Blühbeginn
2. Nachblütespritzungen zur Verminderung der Fruchtberostung : 1,0-1,5 l/ha
3-4 Anwendungen ab Abfall der Blütenblätter im Abstand von 10-14 Tagen.

Weinbau
Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit Gefahr des Verrieselns : 2-3 l/ha
Anwendungszeitpunkt:
1. Anwendung im 3-Blatt-Stadium
2. Anwendung vor der Blüte

Gemüsebau

Blumenkohl, Fruchtgemüse, Sellerie, Möhren
Gegen latenten Bormangel : 1-2 l/ha
Gegen akuten Bormangel mit chlorotischen Blättern und Nekrosen und Trockenfäule der Herzblätter : 2-3 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Während der Hauptwachstumsphase 1-2 Anwendungen/Jahr

Hopfenbau

Bei unzureichendem Längenwachstum bis zur Gefahr der Verzwergung: 1,5-4 l/ha
2-3 Anwendungen bis zum Beginn der Blüte. Konzentration von 0,15% nicht überschreiten!



Media

"Alchemie" in der Güllegrube - Bakterien neutralisieren Gestank



Nachhaltig LAND-WIRT-SCHAFTEN



Unser Boden – wertvoll und verwundbar



Bodenhilfsstoffe - Boden aktivieren für vitalere Pflanzen DEGA GALABAU 03/2017
Bodenhilfsstoffe - Boden aktivieren für vitalere Pflanzen DEGA GALABAU 03/2017



Kontakt / Anschrift

Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH
Oberer Weg 17
09432 Großolbersdorf / Sachsen

Telefon: +49 (0) 3725 4499704
Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH
Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH bei Google



© 2012 - 2015 by Agrostim® Biotechnologieprodukte GmbH | Umsetzung & Betreuung: WebSchmiede Chemnitz
TOP